Breaking News
26-jähriger Muhammad Hussein Ahmad Tnouh

Israelische Soldaten überfahren erschossenen Palästinenser

PNN/ Bethlehem/

Israelische Soldaten haben am Donnerstag einen jungen Palästinenser im südlich von Bethlehem gelegenen Dorf Tuqu‘ im besetzten Westjordanland erschossen, der zuvor versucht haben soll einen Soldaten mit einem Messer zu attackieren.

Nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur Ma’an News Agency gab ein Sprecher der israelischen Armee in einer Stellungnahme zum Vorfall bekannt, dass ein Palästinenser versucht haben soll einen israelischen Soldaten an einem Militär-Checkpoint nahe Tuqu‘ mit einem Messer zu attackieren, woraufhin diese auf die „unmittelbare Gefahr geantwortet“ und den jungen Palästinenser erschossen haben.

Ma’an News Agency berichtet weiterhin, dass der 26-jährige Palästinenser in der Nähe einer Schule von vier Kugeln getroffen wurde. Die Nachrichtenagentur der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) Wafa News Agency schreibt, dass ihn die Kugeln im Kopf und der Brust getroffen haben und ihn unmittelbar getötet haben. Außerdem sollen die israelischen Soldaten den Leichnam des jungen Palästinensers beschlagnahmt haben.

Augenzeugen des Vorfalls zufolge sollen israelische Soldaten in einem Militärfahrzeug über den toten Mann gefahren sein. Ein Sprecher der israelischen Armee gab bekannt, dass man die Berichte diesbezüglich überprüfen werde.

Zudem verwehrten die israelischen Soldaten dem Palästinensischen Roten Kreuz den Zugang zu und eine Behandlung des als Muhammad Hussein Ahmad Tnouh identifizierten Mannes, der bereits von einem Tuch bedenkt auf dem Boden neben dem Reifen eines Militärfahrzeuges lag.

Der Vorfall am Donnerstag löste Auseinandersetzungen zwischen den israelischen Kräften und Zuschauern, Angehörigen und Dorfbewohnern aus. Die Soldaten haben mit gummibeschichteten Stahlkugeln und scharfer Munition auf die Beteiligten geschossen und dabei einen palästinensischen Polizeibeamten mit einer Gummi-Stahlkugel am Kopf verletzt.

Muhammad Hussein Ahmad Tnouh ist der 46. Palästinenser, der seit Beginn des Jahres von israelischer Hand getötet wurde. Zehn Palästinenser kamen allein im Juli ums Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.