Breaking News
Credit: www.silwanic.net

Israelische Polizei bricht Arm eines 60-jährigen Palästinensers

PNN/ Jerusalem/

Die israelische Polizei hat am Dienstag das Haus eines 60-jährigen Palästinensers im Stadtteil Silwan im besetzten Ost-Jerusalem gestürmt, ihn angegriffen, seinen Arm gebrochen und festgenommen.

Die palästinensische Nachrichtenagentur Ma’an News Agency berichtet unter Berufung auf das Wadi Hilweh Information Center, dass das Haus des 60-jährigen Abd al-Hai al-Zir bei einer Razzia der israelischen Kräfte in al-Abasiya, einer Nachbarschaft Silwans, gestürmt wurde. Die israelischen Kräfte sollen von al-Zir gefordert haben, eine Tür zwischen seinem Haus und dem seiner Nachbarn zu öffnen.

Als sich al-Zir der Forderung nicht beugen wollte, soll ihm eine der israelischen Kräfte angeblich gedroht haben seinen Arm zu brechen. Die Kräfte haben dann „brutal“ auf al-Zir und seinen 15 Jahre alten Sohn Ahmad eingeschlagen. In einem Versuch seinen Sohn vor den Schlägen zu schützen, brach einer der Kräfte dann al-Zirs Arm.

„Obwohl die Soldaten gehört haben, wie die Knochen in meinem Arm gebrochen sind, haben sie weiterhin auf mich eingeschlagen“, so al-Zir zum Informationszentrum.

Die israelischen Beamten haben al-Zir und seinen Sohn daraufhin festgenommen und zur Befragung auf eine Polizeistation gebracht, wo dem Vater eine sofortige medizinische Behandlung verweigert wurde. Abd al-Hai al-Zir wurde am Dienstagabend freigelassen, sein Sohn jedoch bleibt in polizeilicher Gewahrsam.

Die israelische Polizei hat noch keine Stellung zum Vorfall bezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.