Breaking News

Israelische Kräfte erschießen 16-jährige Palästinenserin in Jerusalem

PNN/ Jerusalem/

Israelische Kräfte eröffnen Feuer und erschießen eine 16-jährige Palästinenserin am Sonntag, nachdem sie angeblich am Damaskustor der Jerusalemer Altstadt mit einem Messer auf israelische Soldaten losgegangen war.

Luba al-Samri, Sprecherin der israelischen Polizei, hat in einer Stellungnahme zum Vorfall der palästinensischen Nachrichtenagentur Ma’an News Agency gesagt, dass israelische Kräfte am Damaskustor Feuer auf die 16-jährige Palästinenserin  eröffnet hätten, weil sie mit einem Messer in ihrer Hand auf die Kräfte zugegangen sei.

Der israelischen Zeitung Haaretz zufolge sollen Polizisten vor Ort gesagt haben, dass die Palästinenserin auf die israelischen Kräfte zu gelaufen sei und „Allahu Akbar“ gerufen habe. Außerdem soll neben dem Messer auch noch ein Auszug aus dem Koran in ihrem Besitz gewesen seien, der sich auf „shahid“ – Märtyrer beziehe.

Das palästinensische Gesundheitsministerium hatte die 16-Jährige später am Sonntag identifiziert. Demnach kam Fatima Afif Abd al-Rahman Hjeiji aus dem Dorf Qarawat Bani Zeid im Bezirksgebiet Ramallahs im besetzten Westjordanland.

Die Ermittlungen wurden umgehend aufgenommen und die Gegend abgesucht und abgeriegelt. Keine weiteren Menschen wurden dem Vorfall verletzt.

Mit Hjeijis Tod wurden nun schon 20 Palästinenser seit Beginn des Jahres durch israelische Hand getötet. 13 von diesen Palästinenser waren 25 Jahre alt und jünger.