Credit: Reuters

Israelische Polizei erschießt Palästinenserin in Jerusalemer Altstadt

PNN/ Jerusalem/

Eine Palästinenserin wurde am Mittwochnachmittag in der Jerusalemer Altstadt, unter dem Vorwand eine „Messerattacke“ auf israelische Polizisten ausführen zu wollen, aus nächster Nähe erschossen.

Nach Angaben eines Polizeisprechers soll die 49-jährige Palästinenserin versucht haben mit einer Schere einen Polizisten am Damaskus Tor, ein schwer bewachter Eingang zur Altstadt und Ort ähnlicher Vorfälle in der Vergangenheit, zu erstechen. Aus diesem Grund sei sie unmittelbar „neutralisiert“ worden.

Das palästinensische Gesundheitsministerium identifizierte die Frau als Siham Ratib Nimr, Mutter des im September vergangenen Jahres von israelischen Kräften erschossenen 27-jährigen Jungen, Mustafa Nimr. Beide stammten aus dem Shoafat Flüchtlingscamp in Ost-Jerusalem, das durch die „Separation Wall“ von Jerusalem abgegrenzt wird, aber dennoch das einzige palästinensische Flüchtlingscamp ist, das zu Jerusalem gehört und sich somit innerhalb des von Israel beanspruchten Hoheitsgebiet befindet.

Verschiedene Zeugenaussagen wollen gesehen haben, dass sich Nimr mit ihrer Tochter am Eingang des Damaskus Tor befunden haben soll, und die Lage eskaliert sei, als Nimr israelischen Polizeibeamten nahe gekommen ist. Diese sollen ihr dann aus nächster Nähe in Brust und untere Extremitäten geschossen und das palästinensische Rotekreuz davon abgehalten haben sollen, Namri zur Hilfe zu kommen, was dazu führte sie „verbluten zu lassen“. Daraufhin sollen die israelischen Kräfte die Gegend weiträumig abgesperrt haben und es Palästinensern verboten, den Eingang zur Altstadt zu verwenden.

Mustafa Nimr wurde im vergangenen September von israelischen Kräften im Shoafat Flüchtlingscamp erschossen, nachdem er bereits keine Gefahr mehr für diese dargestellte. Die israelischen Kräfte beschuldigen seinen Cousin Ali Nimr, des Todes an Mustafa, da dessen Fahrweise der Auslöser für den Beschuss auf das Auto gewesen sein soll.

Seit Beginn des Jahres wurden rund 16 Palästinenser von israelischen Kräften getötet. Nimr soll nach Angaben von Ma’an News Agency die erste Frau sein, die dieses Jahr erschossen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.